Donnerstag, 10. November 2016

Marvel Klassiker AVENGERS Bd. 2

Ich persönlich freue mich über jede klassische Marvel-Ausgabe, die Panini und Hachette auf den deutschen Markt bringen. Mit Marvel Klassiker Avengers Bd. 2 kommt zwar nichts wirklich Neues, dafür aber Schönes zum Wiederlesen oder um sich an der aktuellen Kolorierung erfreuen. So farbig brillant unterlegt erschienen die Illustrationen von Jack Kirby, Don Heck, John und Sal Buscema und John Byrne nie zuvor. Zunächst bringt Panini das einst von Williams ausgelassene Avengers # 6 mit Baron Zemo und seinen Masters Of Evil. Seine Nazi-Vergangenheit dürfte anno 1974 Mitgrund für die Auslassung gewesen sein. Spätestens seit Schauspieler Daniel Brühl den Schurken im Kino-Blockbuster Civil War verkörperte, ist Baron Zemo allgemein bekannt. Nach der Folgenummer führt Panini mit Avengers #28 Goliath, eines der Alter Egos von Hank Pym alias Ant-Man ein.

Der Nachteil an solchen Best-Of-Bänden mit ausgewählten Storys sind die Lücken und damit nahezu wilden Zusammenstellungen, wenn der Leser die Originalchronologie einhalten möchte. Zusammen mit Marvel Klassiker Avengers 1, dem Hachette-Band "Die Geburt von Ultron" und dem demnächst neuaufgelegten "Kree-Skrull-Krieg", decken Hachette und Panini aber schon eine ganze Menge klassischer Rächer-Abenteuer ab. Zur Vervollständigung lässt sich Marvel Klassik Bd. 5 aus dem Jahr 1999 mit den ersten zehn US-Avengers-Heften im Inhalt dank der damaligen Überproduktion immer noch relativ günstig schießen. Bei vielem wird man über kurz oder lang aber nicht um die Williams-Ausgaben herumkommen.

Die Avengers-Geschichten aus der Phase Roy Thomas/John Buscema zählen für mich zu den beeindruckendsten. Mit Avengers #78-79 und 82 präsentiert der Band immerhin drei davon. Inker Tom Palmer trägt ebenfalls dazu bei, bleibende Eindrücke zu hinterlassen. John Byrnes Avengers # 185-187 nehme ich gerne als Bonus mit. David Michelinie, Mark Gruenwald und Steve Grant sind keine Stan Lees oder Roy Thomasse, lieferten Ende der 1970er Jahre jedoch solide Storys ab. Zudem handelt es sich bei diesen drei Rächer-Abenteuern mit einigen Flashbacks um eine deutsche Erstveröffentlichung. Wie schon im ersten Avengers Klassiker-Band dürfen die einleitenden Erklärtexte natürlich nicht fehlen, damit der Leser weiß, was bisher geschah. Nicht nur deshalb bekommt der 220 Seiten starke Marvel Klassiker Avengers Bd. 2 meine Kaufempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen