Samstag, 26. September 2009

Horror Nr. 7

Die verschollene Ausgabe

Bekanntlich entfiel während der Übergangsphase vom Bildschriftenverlag (bsv) in den Williams Verlag eine Comic-Monatsproduktion. Eine der davon betroffenen Serien ist DC Horror. Die auf deutsch fehlende Nr. 7 erschien allerdings in den anderen, dem europäischen Druckverbund angeschlossenen Ländern, z.B. als Shock Classics No. 7 in Holland, Skrekk Magasinet (1973/2) in Norwegen, Skräck Magasinet (1973/2) in Schweden und Skræk Magasinet (1973/1) in Dänemark.


Seit einigen Jahren tauchen immer wieder Gerüchte auf, dass eine deutsche Veröffentlichung des fehlenden Materials geplant sei. Und tatsächlich laufen Überlegungen bei alten Bekannten der Comic-Landschaft wie z.B. Günther Polland, Kai Witz und aktuell beim Schatzinsel-Versand. Für eine der geplanten Editionen sind die ersten Seiten schon lange fertig. Leider zwang die Menge an Daten (mehrere Ebenen, hochauflösend und vollfarbig) den damals kleinen Rechner nur allzu schnell in die Knie, so dass das Projekt nie fertiggestellt werden konnte.

Schwierig gestaltete sich auch die genaue Identifikation der enthaltenen Geschichten. Denn wie fast immer bediente sich der bsv an verschiedensten, gerade verfügbaren Originalheften. Immerhin beschränkte man sich diesmal nur auf die DC Horror-Reihen Unexpected und House Of Secrets. Wobei das Titelbild von House of Secrets # 95 stammt und damit eigentlich zum deutschen Horror Nr. 1 (Die Braut des Todes) gehört hätte.

Horror Nr. 7 (Inhalt)
Till Death Us Do Unite (8 Seiten)
George Kashdan (Script), Jim Aparo (Pencils), Jim Aparo (Inks)
Unexpected # 127
September 1971

The Morning Ghost (10,5 Seiten, Job G-379)
Marv Wolfman (Script), Dick Dillin (Pencils), Frank Giacoia (Inks)
House of Secrets # 88
Oktober 1970

The Day After Doomsday (1,5 Seiten)
Len Wein (Script), Jack Sparling (Pencils), Jack Sparling (Inks)
House of Secrets # 95
Dezember 1971

Would You Want To Know The Day You Die?
(4 Seiten)
Dave Wood (Script), John Calnan (Pencils), Vince Colletta (Inks)
Unexpected # 121
Oktober 1970

The Swampchild! (7 Seiten)
Carl Wessler (Script), Werner Roth (Pencils), Frank Giacoia (Inks)
Unexpected # 119
Juni 1970

Nachfolgend nun die erste Geschichte aus dem nie erschienenen deutschen Heft von Batman-Zeichner Jim Aparo.









Weitere Informationen finden sich in den Comic-Sekundärmagazinen DAS SAGTE NUFF! Nr. 5 und DIE SPRECHBLASE Nr. 206.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen